Die Provinzbibliothek der Franziskaner in St. Anna in München war die Studienbibliothek der ehemaligen philosophisch-theologischen Hochschule der Bayerischen Franziskanerprovinz.

Sie beherbergt etwa 110.000 Bände, darunter ist ein kleinerer historischer Bestand. Schwerpunkte sind die Bereiche ‘Theologie’, ‘franziskanischen Geschichte und Spiritualität’, aber auch das Fach ‘Bavarica’ ist umfangreich. Allerdings wird nur noch in die Fächer ‘Theologie’ und ‘Franciscana’ neue Literatur aufgenommen. Auch die Zeitschriftenabteilung für Theologie und franziskanische Thematik ist gut bestückt. Seit jüngster Zeit ist der Bestand der Münchener Bibliothek fast vollständig über den online Katalog einsehbar.

Es handelt sich um eine Präsenzbibliothek, dh. die Bücher können nicht nach auswärts ausgeliehen, sondern nur vor Ort eingesehen werden. Frau Brigitte Antoine, die Bibliothekarin, steht Interessenten dafür zur Verfügung.

Bürostunden:
Dienstag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr.
Kontakt:
Provinzbibliothek Standort München
Franziskanerkloster St. Anna
St.-Anna-Str. 19
80538 München

Bibliothekarin Brigitte Antonie
eMail: bib@franziskaner.de
Tel.: 089 / 21 12 6-135
Fax: 089 / 21 12 6-141

Bibliothekar Bruder Raynald Wagner
eMail: raynald.wagner@franziskaner.de
Tel.: 089 / 21 12 6-117
zurück

Geschichte der deutschen Kunst von den frühesten Zeiten bis zur Gegenwart

Titel Geschichte der deutschen Kunst von den frühesten Zeiten bis zur Gegenwart
Verf. Angabe von Wilhelm Lübke
Verfasser Lübke, Wilhelm; Lübke-Semrau, ...; Lübke, W.; Luebke-Pernice, ...
Verleger Ebner & Seubert
E. Jahr 1890
Umfang XVII, 965 S. : mit 675 Abb.
Signatur 8° Art. 0025